Impressum

Heimatverein radelte zu den Nachbarn

 

Der Heimatverein radelte am Samstag unter der Führung von Bruno Kippelt zu den Nachbarn nach Heek-Nienborg und Metelen-Land. An der Ortsgrenze von Heek, an Hellings-Kreuz wurden die Radler von Herrmann Lütke-Wissing, einem Urgestein des Heimatvereins Heek-Nienborg in Empfang genommen. Über die Geschichte des Kreuzes und weiter vom Ludgerusbrunnen wusste er viel zu erzählen. Pfarrer Josef Leyer erklärte den Radlern die Entstehung und den Ausbau der Heilig Kreuz Kirche in Heek. Er berichtete, dass früher Ochtrup vom südwestlichen Teil der Weiner, hinter Pliete, schlecht zu erreichen war. Somit gingen viele Ochtruper in Heek zur Kirche und wurden auch dort beerdigt.

Am Nachmittag ging es weiter nach Nienborg. Hermann Lütke-Wissing hatte auch hier viel über die Ringburganlage und die Geschichte der Burgmänner zu erzählen. Teils grausige Geschichten waren zu hören. Er führte die Ochtruper zum wohl ältesten Brunnen im Münsterland. Dieser versteckt sich im Langen Haus der Burg ausgerechnet auf der Herrentoilette. Nach der Besichtigung des Heimathauses fuhr die Gruppe zur Kornwassermühle aus dem 14. Jhd. nach Nienborg. Hier wurden die Radler von Dorothee Brüggemann mit leckerem Kaffee und Kuchen verwöhnt.

Zum Abschluss ihrer Radtour zu den Nachbarn besuchten die Ochtruper Radler noch die Eisenbahnfreunde in Metelen-Land, wo sie sich im historischen, umgebauten Bauwagon für die Heimfahrt stärkten.

HEIMATVEREIN
Der VereinAktuellesOchtruper AllerleiLiteraturbeiträgeAlte SchriftstückeHeimatblätterBücherverzeichnis OchtrupTermine
RADFAHRER
Genfer See, Mont Blanc, ZermattBilder Radwandern MüritzseeBilder Fichtelgebirge
De Pättkeslüe Denkmalpflege Heimatkunde Brauchtumspflege Radfahren und Reisen Senioren