ImpressumDatenschutz

Heft 19

Heft 19/ 2001

Der Artikel über den Ochtruper Männerchor, Nachforschungen zur weihnachtlichen „Ucht“, die Herstellung von Karamellbonbons nach Grossmutter’s Art, alte Kinderspiele, Kloster und Stift Langenhorst, ein Bericht über den Langenhorster Lehrer Joseph Kleine-Rüschkamp und weitere Aufsätze aus vergangenen Tagen bieten lesenswerte und unterhaltsame Beiträge. Wir verschicken auch. Wenden Sie sich an im Impressum genannte Kontaktpersonen.

1. Ucht – die weihnachtliche Messfeier in der Morgenfrühe!

Paul Strickling

ehemaliger Pfarrer von St. Marien forscht nach, woher das Wort "Ucht" kommt. Eine Erklärung kann vom lateinischen Wort ourora = Morgendämmerung kommen. Worte wie "Uchtweide", "Uchtpfennig", "Uchtlampe" oder "Uchteln finden in seinem Bericht eine Erklärung. Eine andere Richtung kommt vom Wort "okta" - die achte Stunde. Im Gotischen schließlich findet man das Wort uvvtro = Morgenzeit.

2. Kleine Führung durch Kloster und Stift Langenhors

von Willhelm Elling

3. Der Weihnachtsbaum

Friedhard Schipper

berichtet über das Brauchtum des Weihnachtsbaumes. Bevor das Weihnachtsfest immer mehr kommerzialisiert wurde, hat man den Baum mit Äpfeln, Nüssen und Gebäck geschmückt. Und wie kam der Baum in`s Haus?

4. Josef Kleine Rüschkamp

von Willhelm Elling

5. Mutter macht Karamellbonbons in der Pfanne

Wie Mutter Karamellbonbons machte, beschreibt Margret Tombült. Auch in der Nachkriegszeit ließ sich Weihnachten feiern mit Weihnachtsbaum, Beschehrung und Karamellbonbons mit Zucker und Margarine in der Pfanne gemachte. Zur Nachahmung empfohlen

6. Zehn Jahre Männerchor Ochtrup `91

von Helmut Elsner

7. Janbänd ut de Brecht

von Werner Brünen

Janbänd ut de Brecht wird von dem Heimatdichter Theodor Crins in schönstem westfälischen Plattdeutsch beschrieben. Sein Besuch im Zoo ist für ihn Wismakerie - nach dem Motto "Was Jan nicht kennt, daß glaubt er nicht."

8. Ochtrup, eine Perle des Münsterlandes

von Egon Bode

Ochtrup ist eine Reise wert. Das stellte Egon Bode schon 1951 in einem Schulaufsatz fest. Woher die schönen Wallanlagen stammen, wird ebenso beschrieben wie die ringsum liegende Parklandschaft. Vom Mühlenberg und Freibad ist die Rede. Von einem längst abgebrochenem Wasserturm, von dem man bis zur Burg Bentheim und zum Rothenberg sehen konnte. Von INDUSTRIE UND Töpferhandwerk. Von Kirchen, Schulen und Geschäften. Ein Aufsatz, der auch einen Einblick in das damalige Schulwesen zeigt.

9. Usse Hüörst

von Alwine Ullmann

Das Hörster Lied, getextet von Alwine Ullmann 1946 gibt einen Überblick alten Handwerkers in der Horst. Sind Ihnen die Beinamen der Handwerker und Geschäfte noch bekannt?

10. Alte Kinderspiele

von Renate Schier

Auch die Kinder kommen in unserem Heft nicht zu kurz. Das Gedicht von der Weihnachtsmaus oder Kinderspiele wie "Der Plumpsack geht um", "Der Kaiser schickt seine Soldaten aus" und "Kaiser, wieviel Schritte gigst du mir?" hat Renate Schier aufgeschrieben.

11. Winterdags up'n Buerenhoff

von Josefine Hobbeling

12. Von der Ochtruper Posthalterei

von Egon Bode

Wie es sich an der Ochtruper Poststation im Jahre 1840 zugetragen haben könnte, beschreibt ein Aufsatz von Egon Bode aus dem Jahre 1951.

13. Stromversorgung in Ochtrup nach 1900

von Helmut Elsner

Wie die ersten Lichter in Ochtrup angingen, kann man in einigen Zeilen zur Ochtruper Stromversorgung um 1900 nachlesen.

14. Kin Tied

Unbekannt

15. Ein Backtag im Spieker

von Bruno Kippelt

Ein Ofen aus dicken Steinen gemauert, bringt süße Plätzchen hervor. Vorher muß aber noch kräftig eingeheitzt werden. Vom Umgang mit einem Steinbachofen berichtet Bruno Kippelt. Im Langenhorster Spieker, dem Haus der Heimatfreunde, befindet sich ein solcher Ofen, der regelmäßig benutzt werden soll.

16. Mönsterländer Wiehnachtsstriepen

von Hildegart Schulze Elshoff

17. Jahresprogramm 2002

- Heimatverein Ochtrup e.V. - Seniorenabteilung - Wandergruppe „ De Pättgeslü“ - Arbeitskreis Heimatkunde

18. Ein Neujahrsgruß

in altdeutscher Schrift ist für manch jüngerem Leser ein Problem. Lassen Sie sich doch einmal von einem Schriftkundigen vorlesen.

HEIMATVEREIN
Der VereinAktuellesOchtruper AllerleiLiteraturbeiträgeAlte SchriftstückeHeimatblätterBücherverzeichnis OchtrupTermine
De PättkeslüeDenkmalpflegeHeimatkundeBrauchtumspflegeRadfahren und ReisenSenioren
De Pättkeslüe Denkmalpflege Heimatkunde Brauchtumspflege Radfahren und Reisen Senioren