ImpressumDatenschutz

Im Erbbistum Münster gebräuchliche Scheffelmasse, verglichen mit dem Berliner Scheffel und die gebräuchlichsten Flächenmasse

(nach einer im fürstlichen Archiv zu Coesfeld vorgefundenen gedruckten Tabelle. Anlage Nr. 4, Textseite 37)

 

Jeder Ortsscheffel hält für gewöhnlich 12 Becher

(auch 9 Becher/ Beckum, 14/ Werne, 15/ Olfen, 18 Becher. Der Becher hat 4 Mässchen. 12 Becher machen eine Müdde).

 

Der Berliner Scheffel verhält sich zum Orts- Münsterischen Scheffel wie 880971 1/20 zu 381801 21/29

Der Berliner Scheffel nach dem Münsterschen Orts- Scheffel- Mass:

2 Scheffel, 3 Becher, 2 Mässchen, 20 Berliner Kubikzoll und 302 Gerstenkörner, wovon 350 auf ein Kubikzoll gehen.

Der Münstersche Orts- Scheffel hält nach dem Berliner Scheffel- Masse:

1 Viertel, 2 Metzen, 3 Mässchen, 35 8981775/41675436 Kubikzoll.

27 13781/22272 Kubikzoll Berliner Mass machen 1 Münsterisches Orts- Mässchen.

Mithin geben in ganzen Zahlen:

13 Berliner Scheffel = 30 Münsterische Scheffel.

 

Der Berliner Scheffel verhält sich zum Rheinischen1) Orts- Scheffel wie 880971 1/29 zu 362618 6757/ 114376

Der Berliner Scheffel gibt also nach dem Rheinischen Orts- Scheffel- Mass:

2 Scheffel, 5 Becher, 0 Mässchen, 16 Berliner Kubikzoll und 43 Gerstenkörner, wovon 350 auf 1 Kubikzoll gehen.

Der Rheinische Ort- Scheffel hält nach dem Berliner Scheffel- Mass:

1 Viertel, 2 Metzen, 2 Mässchen, 16 527695528283/1314943356672 Kubikzoll.

 

26 365923701/1581133842 Kubikzoll Berliner Mass machen 1 Rheinisches Orts- Mässchen.

 

12 Scheffel Rheinisches entsprechen 11 Scheffel, 6 Becher Münsterrisches Mass (MM)

Mithin geben in ganzen Zahlen:

156 Berliner Scheffel = 379 Rheinische Scheffel

 

1 Berliner Scheffel ist gleich 2 Steinfurter Scheffel.

1 Steinfurter Scheffel gibt

1 Scheffel, 1½ Becher, 1 Mässchen, 10 Berliner Kubikzoll, 151 Gerstenkörner Münsterrisches Orts- Mass.

 

Im Erbfürstentum Münster gebräuchliche sonstige Masse.

 

1 Scheffel Roggen Steinfurter Mass ist gleich 13 Becher Coesfelder Mass. (Die Coesfelder Scheffelsaat beträgt demnach 52 Quadratruten.)

15 Scheffel Münsterisches Mass entsprechen 12 Scheffel Zwollisches Mass.

9 Scheffel 6 Becher Münsterisches Mass entsprechen 12 Scheffel Schüttdorfer Mass.

7 Scheffel 7 Becher Münsterisches Mass entsprechen 12 Scheffel gehäuftes Zehntmass

 

Außerdem gab es noch Speichermass, Nordhorner, Steinhäuser.

 

1 Malter Lippesches Mass glich 2 Malter 10 Scheffel Warendorfer Mass.

Auf die „Last“ gehen 10 Malter Münsterisches Mass, 24 Malter Bocholdisches Mass, 25 Malter Borkener Mass.

 

 

Der Cölnische Morgen enthält 150 Quadratruten a´16 Fuss; derselbe äquipariert sich mit 224 Rheinischen Quadratruten a´12 Rheinisch Fuss, und mit 215 Holländischen Quardatruten.

 

In Magdeburg rechnete man, wie in Berlin, nach grossen und kleinen Morgen. Der grosse Morgen hielt 400 Quadratruten, der kleine Morgen 180 Quadratruten.

 

1 Preussescher Morgen umfasst 180 Quadratruten; 1 Quadratrute umfasst 144 Quadratfuss,

 

1 Rute (Längenmass) = 12 Fuss.

 

1 Scheffel-Saat Steinfurter Roggenmass entspricht 67 ½ Quardatruten.

 

Ausser diesen im Erbfürstentum Münster gebräuchlichen Massen waren noch etwa 15 andere ortsübliche Masse in Gebrauch.

 

 

 

HEIMATVEREIN
Der VereinAktuellesOchtruper AllerleiLiteraturbeiträgeAlte SchriftstückeHeimatblätterBücherverzeichnis OchtrupTermine
De PättkeslüeDenkmalpflegeHeimatkundeBrauchtumspflegeRadfahren und ReisenSenioren
De Pättkeslüe Denkmalpflege Heimatkunde Brauchtumspflege Radfahren und Reisen Senioren